Beiträge für eine Lebendige Streitkultur in Karlsruhe

Kategorie Archiv

Stadtleben - Seite 8

Neureut-Heide wehrt sich gegen den Bau eines Waschparks

Bürgerinitiative Lebenswerter Lorbeerweg und Bocksdornweg

An der Linkenheimer Landstraße, Ecke Lorbeerweg in Neureut- Heide ist der Bau eines riesigen Waschparks der Firma EFA-Ley GmbH geplant. Auf über 5.000 Quadratmetern soll eine Halle von sechs Metern Höhe, einer Länge von 60 Metern und rund 35 Metern Breite gebaut werden. Direkt neben einer Wohnbebauung soll eine zweispurige Einfahrt für bis zu 1.200 Autos pro Tag entstehen. →Mehr

Wirr ist (nicht nur) das Volk

Stimmen und Stimmungen zu den Pegida-Aufmärschen in Karlsruhe

„Ab 18 Uhr ist die Postgalerie wie ausgestorben – es wird von Woche zu Woche schlimmer“, so die stellvertretende Centermanagerin Kathrin Busch von der Postgalerie (Ka-News, 10.03.15). Die Wenigen, die sich am Dienstagabend doch in dem Bereich aufhalten, könnten „potentielle Pöbler“ sein, die Eingänge müssten aufgrund der heiklen Situation teilweise abgeriegelt werden, klagt sie weiter. Pegida mache sogar „deutlich größere Probleme als die Kombi-Baustellen“ (Einzelhändler… →Mehr

Jugendliche treten für den Verbleib des NCO-Clubs ein

Durch die Privatisierung des “Areal-C“ ist das Jugendzentrum gefährdet

Ein herrlicher Frühlingstag geht zu Ende. In meinem Rücken geht langsam die Sonne unter. Mir gegenüber sitzen Raffi und Philipp und sie blicken auf die weiten freien Flächen des Flugplatzes in der Karlsruher Nordstadt. Wir befinden uns auf dem Außengelände des NCO-Clubs und sprechen über mögliche Konsequenzen, die sich aus der Privatisierung des angrenzenden „Areal-C“ ergeben können. →Mehr

Kommentar: Wem gehört die Stadt?

Und was ist das „Recht auf Stadt“?

Wer, wie der Verein, für ein solidarisches Leben und ein Leben in einem solidarischen Umfeld eintritt, wird die Fragen so beantworten: Die Stadt gehört ihren BewohnerInnen, den Menschen, die die Stadt als Lebens- und Entfaltungsraum begreifen und nicht nur als bloßen Wohn- und Arbeitsort. Das „Recht“ auf Stadt ist dabei jedoch nicht als erstreitbare Forderung im juristischen Sinn zu denken, sondern vielmehr als natürlicher Anspruch,… →Mehr

Nach oben