Beiträge für eine Lebendige Streitkultur in Karlsruhe

Debatte

Ins Gerede kommen

Die Diskussion um eine Politik der Zukunft

Die Diskussion ist eröffnet! Auf unsere Einladung „Eine Politik der Zukunft zu gestalten“ erhielten wir drei schriftliche Beiträge. Vielen Dank für Eure Bereitschaft und Euren Mut! Darauf bauen wir auf. Aus Platzgründen könnt Ihr die Beiträge auf dieser Seite nur anlesen. Wir haben jedoch auf unserer Homepage einen Diskussionsbereich eingerichtet. Dort finden sich nicht nur die Beiträge in voller Länge, sondern auch unsere Einladung zur Diskussion. Eine Kommentierung der Beiträge ist möglich.

Wichtiger noch: Wir möchten unsere Einladung zur Diskussion erneuern und noch viele weitere Personen und Initiativen ermutigen, sich in die Debatte einzubringen.

Und darum geht es: Brexit, die Wahl Donald Trumps, die Etablierung autokratischer Regime in Ungarn, Polen oder der Türkei. Wahlerfolge von FPÖ, Front National und AfD. All das verweist auf die Leerstelle eines linken Projektes, dem sich die Menschen zuwenden. Und wenn wir zur Diskussion um eine Politik der Zukunft einladen, dann geht es uns um die Entwicklung eines Konzeptes, das das Gemeinwohl und die Gemeingüter, die Lebensqualität und die Solidarität untereinander mehrt. Es geht dabei um die Fähigkeiten und Möglichkeiten, das eigene Leben in Würde zu gestalten und dabei nicht auf Kosten anderer und der Umwelt handeln zu müssen. Projektionsfläche dieser Debatte ist Karlsruhe, denn große Fragen gilt es im Kleinen zu beantworten, Fragen wie:

Was wollen wir essen? Wie möchten wir wohnen? Und wie arbeiten? Wie decken wir unseren Energiebedarf?

Politik ist sicherlich kein Wunschkonzert, die Diskussion, eine Politik der Zukunft zu gestalten hingegen schon! Schreibt Konkretes, Utopisches, Abstraktes, Projektbezogenes, Großes und Kleines an: redaktion@druckschrift-ka.de. Vielleicht entsteht sie so – aus dem Puzzle der unterschiedlichen Beiträge und Stimmen –  die Politik der Zukunft.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

*

Beiträge zum Thema Debatte

Unterschiedliche Bewertung

Neben der Stadt, hatten das Netzwerk ‚Karlsruhe gegen Rechts‘ und das „Antifaschistische

Debatte: Sabine Zürn

Sabine Zürn, in verschiedenen Zusammenhängen aktiv, zudem Gemeinderätin für DIE LINKE in

Debatte: Walter Schlecht

Ein Beitrag zur Diskussion erreichte uns aus Freiburg. Walter Schlecht skizziert erste
Nach oben