Beiträge für eine Lebendige Streitkultur in Karlsruhe

Beiträge in Ausgabe

Ausgabe 2 - Frühjahr 2015

  • Auf der Suche

    Die Vision einer sozialen Stadt – Stadtplanung und freie Kultur

    Fahrradhauptstadt, Internethauptstadt, Kulturhauptstadt? Karlsruhe unternahm in den vergangenen Jahren einige Versuche, der Stadt eine Identität zu geben. In letzter Zeit versucht sich Karlsruhe auch als „kreative Stadt“ zu positionieren. Doch warum kann sich Kreativität in Karlsruhe nicht entfalten und woran scheitert die Entwicklung freier Kulturinitiativen? →Mehr

Editorial 2/2015

Locker und luftig sollte sie sein, schön anzuschauen und angenehm zu lesen. Die zweite Ausgabe der Druckschrift ist mit acht Seiten doppelt so stark wie die erste Ausgabe – und trotzdem reicht der Platz nicht aus. Wir wollten sicherlich keine „Bleiwüste“ produzieren, haben uns dann aber doch entschieden, möglichst vielen Stimmen und Themen Raum in der Zeitung zu geben. →Mehr

Querfunk – Freies Radio Karlsruhe auf 104,8 MHz

Im März 1993 versammelten sich erstmals rund 30 Radiointeressierte im Gewerbehof, um über den Aufbau eines nichtkommerziellen Radiosenders in Karlsruhe zu beratschlagen. Über zwei Jahre später war es dann geschafft: Nachdem der Medienrat der Entscheidung der Landesanstalt für Kommunikation zur Lizenzvergabe zugestimmt hatte, konnte der Sendebetrieb im Juni 1995 aufgenommen werden. Über 40 Gruppen und mehr als 200 Einzelpersonen unterstützten als Mitglieder des Fördervereins bereits… →Mehr

Gemeinsam schöner leben

Mehrgenerationenwohnen „Am Albgrün“ in Grünwinkel nähert sich der Fertigstellung

„Karlsruhe – wo liegt das eigentlich?“, fragte ich mich, als ich das Job-Angebot bekam. Und gibt es dort auch Wohnprojekte mit Gemeinschaftscharakter? Erster Versuch: die MieterInneninitiative Karlsruhe (MIKA) in der Nordstadt – interessantes Projekt, doch leider selbst mittelfristig keine freien Wohnungen. Zweiter Versuch: das Mehrgenerationenwohnen „Am Albgrün“ in Grünwinkel. Treffer! Wird es eine Liebe auf den zweiten Blick? Im März 2015 ziehen die Mitglieder aus… →Mehr

ErzieherInnen sind mehr wert!

Ein Gespräch mit einer Erzieherin über die anstehende Tarifrunde

Seit Ende Februar verhandeln die kommunalen Arbeitgeber und die Gewerkschaften über eine Verbesserung der Richtlinie, die über die Höhe der Vergütung der Beschäftigten im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst bestimmt. Allein in Karlsruhe sind mehrere Hundert ErzieherInnen betroffen.Eine Erzieherin spricht über die Hintergründe dieses Kampfes und die Forderungen der Beschäftigten. →Mehr

Nach oben