Beiträge für eine Lebendige Streitkultur in Karlsruhe

Kategorie Archiv

Druckschrift

Rund um die Druckschrift

Wie ein Festival, nur mit WLAN

Das Wohnprotest-Camp am KIT

Als ich am Mittwochabend zum Zeltplatz fahre, habe ich mich beinahe schon daran gewöhnt, nicht zu Hause zu schlafen. Es ist vielleicht halb 10, auf dem Campus sitzen nur noch die, denen das Bier in der Kneipe zu teuer ist. Auf der anderen Seite des Platzes eine Blaskapelle. Und wir. Eigentlich hatten auch wir zu einem musikalischen Abend eingeladen, aber gegen die schallenden Blechbläser haben… →Mehr

Wir leben noch

Liebe Leserinnen und Leser, vielleicht ging Ihnen beim zufälligen Hängenbleiben, zaghaften Aufschlagen und flüchtigen Durchblättern bereits der Gedanke durch den Kopf – tatsächlich und anders als etwas voreilig angekündigt, haben wir vorerst noch Finanzmittel, um die ein oder andere Ausgabe Druckschrift zu drucken. Um uns aber nicht weiterhin von Ausgabe zu Ausgabe retten zu müssen oder idealerweise sogar große Träume wie Schülerzeitungen, Sonderbeilagen oder Fotoreportagen… →Mehr

Editorial 16

Druckschrift erscheint zum letzten Mal! - Keine Sorge, diese Überschrift müssen wir noch nicht bringen und uns auch nicht in die traurige Liste selbstverwalteter Projekte wie Druckcoop, Viki oder Kurbel einreihen, die aus unterschiedlichen Gründen den Betrieb einstellen mussten. Aber auch wir kommen an die Grenzen unserer Möglichkeiten, vor allem finanziell. Eine Stadtzeitung herauszugeben, die ohne Werbung auskommt und kostenlos an unterschiedlichen Orten in Karlsruhe →Mehr

Editorial #14

Lies mich!

Wenn du das liest, bist du wahrscheinlich der befehlenden Aufforderung in der Überschrift gefolgt, die ein Versuch ist, einem Phänomen der Presselandschaft entgegenzuwirken. Denn niemand liest das Editorial – hör jetzt nicht auf, nur weil du weißt, dass du eines liest. Ich, das Editorial, bemühe mich kurzweilig zu sein und verspreche gehaltvolle und unterhaltsame Worte. →Mehr

Editorial 12/2017

Aufgepasst! Liebe Leserin oder Leser, vielleicht hast Du die Druckschrift zum ersten Mal in der Hand. Das kann natürlich viele Ursachen haben. Eine davon wäre, dass Dich die neue Aufmachung mehr angesprochen hat als die bisherige und Du neugierig zugegriffen hast. Tatsächlich haben wir unserer kleinen Zeitung ein komplett neues Gesicht verpasst. Photos oder Bilder werden künftig an prominenter Stelle, der Titelseite, ihre starke Wirkung… →Mehr

Editorial 11/2017

Wenn sich jemand entscheidet, eine Zeitung herauszugeben, muss er oder sie auch die Frage beantworten, warum er oder sie das macht. Wozu das Ganze? Wir erklärten hierzu beharrlich, dass wir das „Summen und Brummen“ der Stadt in Worte übersetzen wollen und die Druckschrift als Plattform all denen anbieten, die die Stadt lebens- und liebenswerter machen. Das gilt selbstverständlich weiterhin. Und dennoch machen wir bereits seit →Mehr

Nach oben