Beiträge für eine Lebendige Streitkultur in Karlsruhe

Initiativen

Lebensmittel austauschen

Erster foodsharing Fair-Teiler für Karlsruhe

Der foodsharing Fair-Teiler zum Tauschen von Lebensmitteln (Foto: Hanna Rommel)

Seit Anfang Mai steht in der Karlsruher Oststadt, der erste offizielle foodsharing Fair-Teiler zum Tauschen von Lebensmitteln.

Ein Fair-Teiler ist ein öffentlich zugänglicher Ort, der dazu genutzt wird, Lebensmittel auszutauschen. Jede und jeder darf den Fair-Teiler kostenfrei nutzen. Sowohl, um sich an vorhandenen Lebensmitteln zu bedienen, als auch, um Eigene anzubieten.

Ein solcher Fair-Teiler steht schon lange auf der Wunschliste der foodsharing Initiative Karlsruhe. Da das Aufstellen eines Fair-Teilers auf städtischem Boden verboten ist und sich lange keine Privatperson fand, freut es die Foodsharer umso mehr, dass der Betreiber des Ateliers Himmelsbach sofort begeistert von der Idee war und Interesse an einer Kooperation mit foodsharing Karlsruhe zeigte.

Zwei alte ausrangierte Nachttische vom Sperrmüll dürfen sich nun foodsharing Fair-Teiler nennen und ein zweites Leben beginnen. Aufeinander gestapelt ergeben die beiden verschließbaren Schränkchen ein hervorragendes Regal, das ab sofort mit ungekühlten Lebensmitteln sowie Non-Food-Artikeln gefüllt werden kann. So ist neben Salat, Radieschen und Bananen über Gelierzucker und Chilisauce bis hin zu Badeöl und Shampoo schon nach den ersten Tagen der Eröffnung einiges in Umlauf gekommen.

Die Benutzung des Fair-Teilers ist auf eigene Verantwortung. Dies wird mit Hilfe von Plakaten, die am Fair-Teiler befestigt sind, ausführlich beschrieben. Der Fair-Teiler wird alle zwei Tage, wenn nötig öfter, gereinigt. Hierfür steht ein Team von foodsharing Karlsruhe bereit, das regelmäßig nach dem Rechten sieht und sich um die Entsorgung verdorbener Lebensmittel kümmert. Der Fair-Teiler ist von 8:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Update:

Aufgrund von Beschwerden in der Nachbarschaft musste der Fairteiler inzwischen wieder abgebaut werden. Foodsharing Karlsruhe sucht aber bereits nach alternativen Standorten. Wer seine Lebensmittel trotzdem „Fair-Teilen“ mag, kann dies über foodsharing.de mit der Einstellung eines „Essenskorb“ tun. Einloggen, Essenskorb einstellen und teilen. (red)

foodsharing Karlsruhe

foodsharing ist eine Initiative, um Foodsaver und BotschafterInnen zu organisieren, Lebensmittel von Lebensmittelbetrieben aller Art zu retten, die Internationalisierung von foodsharing voranzubringen, Veranstaltungen zum Thema zu organisieren uvm.

→Mehr

Zur Webseite

Gerne stellen wir von der Druckschrift einen direkten Kontakt her

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

*

Beiträge zum Thema Initiativen

Wohnprojekte selber machen

Die selbstverwaltete Wohnungsgenossenschaft MiKa in Karlsruhe wünscht sich zu ihrem 20sten Geburtstag

Frieden Jetzt!

Das Fehlen expliziter Friedensdenkmäler, die aufzeigen, dass wir durchaus in der Lage
Nach oben